Alternativtext
Profil 7: Jugendsozialarbeit
Profilbeschreibung

Laut Kinder- und Jugendhilfegesetz bedarf es einer besonderen Förderung von jungen Menschen, die sich in sozialen Notlagen befinden. Die Möglichkeiten zur Unterstützung dieser Personen können vielfältig sein und daraus ableitend, sind auch die Maßnahmen der Träger von Jugendhilfe sehr unterschiedlich.

Auch der Sport als größte soziale Organisation in Thüringen ist an dieser Stelle gefordert, da er durch seine vielfältigen Angebote einen bedeutenden Beitrag für eine sinnvolle Freizeitgestaltung und zur Erziehung junger Menschen in der Gesellschaft leistet. Die Vereine müssen sich in zunehmendem Maße ihrer sozialen Verantwortung gegenüber ihren jugendlichen Mitgliedern stellen, unter anderem auch, wenn diese sich in schwierigen sozialen Problemlagen befinden. Der Sport wird aber hauptsächlich durch ehrenamtliches Engagement geführt und kann damit auch nur einen geringfügigen Teil zur Lösung gesamtgesellschaftlicher Probleme leisten.

 

Arbeitsschwerpunkte 2015 bis 2018

  • Erweiterung des Profils um Teilaufgaben des erzieherischen Kinderschutzes nach § 14 SGB VIII
  • Thematisierung von Kinder- und Jugendarmut in Thüringen und Anstoßen von politischen Lösungen
  • Einforderung der Umsetzung des „Gemeinsamen Sozialen Wortes zur Kinderarmut in Thüringen“: Die THSJ will, dass in der Politik ein Umdenken stattfindet und mehr Ressourcen für Kinder und Jugendliche bereitgestellt werden!
  • Weitere Sensibilisierung und Aufklärung zum Thema „Kinderschutz“, Nutzung der Abrufangebote des Kooperationspartners LAG Kinder- und Jugendschutz
  • Sicherung und Unterstützung der Fachberatung der Untergliederungen in Zusammenarbeit mit dem Mitarbeiter für Kinderschutz des LSB
  • Weiterentwicklung der Arbeit als landesweite Trägerstelle für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Sport in Thüringen
  • Sicherung des Fortbestandes der Freiwilligendienste für die Thüringer Sportfamilie durch Lobbyarbeit im Bund und im Land
  • Kontinuierliche Betreuung der EST und Freiwilligen und Gewinnung neuer EST

Verantwortliches Vorstandsmitglied: Stefan Gruhner

Mitarbeiter im Geschäftsbereich:      Henry Lauterbach

 

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Fragen.

Henry Lauterbach (Projektleiter Freiwilligendienste im Sport)

Thüringer Sportjugend im Landessportbund Thüringen e.V.
Werner-Seelenbinder-Str. 1
99096 Erfurt

Telefon: (0361) 34054 - 48
Fax:      (0361) 34054 - 77

E-Mail:   h.lauterbach@thuer-sportjugend.de