Alternativtext

Team der Kreissportjugend Saale-Holzland fixiert gemeinsame Arbeitsziele

Auf Einladung der Thüringer Sportjugend reiste der komplette Vorstand der Kreissportjugend des Saale-Holzlandkreises am 17. November ins Sporthotel Oberhof. Das seit diesem Jahr zum Teil neu zusammengesetzte Team fixierte sich bereits im Juni den Termin für das gemeinsame Teambuilding-Wochenende. Unter dem Motto Kompetenzverteilung zwischen Haupt- und Ehrenamt wurden in den zwei Tagen unter Leitung von Referentin Nadine Mattke Strategien in der Umsetzung gemeinsamer Arbeitsziele für die zukünftige Vorstandsarbeit entwickelt.
In einer workshopähnlichen Gestaltung - aufgelockert durch Übungen zum gegenseitigen Kennenlernen und Vertrauen - wurden an zwei Tagen aus den Stärken jedes Einzelnen Kompetenzfelder abgeleitet. Schwerpunkte in der kurz- und mittelfristigen Umsetzung sollen u.a. der engere Kontakt zu den ehrenamtlichen Akteuren in den Sportvereinen sowie eine bessere Vernetzung zu den Trägern der freien Jugendarbeit sein. Dazu soll die Präsenz an regionalen Vereinstreffen sowie die Anerkennungs- und Ehrungskultur von ehrenamtlichen Jugendlichen im Landkreis intensiviert werden
 
TeilnehmerInnen: Robert Stemmler (Vorsitzender), Angela Schönfuß (Stellvertreterin), Jens Speer, Daniela Hansmann (beide Beisitzer), Michael Zöllner (Jugendsozialarbeiter im Sport, KSB), Silva Fricke (Schulbezogene Jugendsozialarbeiterin an der Regelschule Hermsdorf sowie KSB-Vorstandsmitglied, Schnittstelle zur Sportjugend), Judith Sondermann (Kreissportjugendkoordinatorin).