Alternativtext

Arbeitsschwerpunkte 2015 - 2018

Arbeitsschwerpunkte der Thüringer Sportjugend (THSJ)

Die THSJ will ihr Angebot an Jugendarbeit im Sport und bei der sportlichen Jugendarbeit sichern und profilieren.

Wir wollen unsere Stellung als mitgliederstärkster Jugendverband des Freistaates ausbauen.
Um diese Grundlinie unseres Handelns trotz schwieriger demografischer Entwicklungen und stetig knapper werdender öffentlicher Mittel durchsetzen zu können, bedarf es der weiteren Qualifizierung des ehrenamtlichen und hauptamtlichen Engagements aller Verantwortungsträger und Mitstreiter.

Schwerpunkte unserer Arbeit sind:
Profil 1: Jugendbildung
Profil 2: Jugendarbeit in Sport, Spiel und Geselligkeit
Profil 3: Internationale Jugendarbeit
Profil 4: Jugenderholung
Profil 5: Jugendverbandsarbeit
Profil 6: Junges Engagement
Profil 7: Jugendsozialarbeit
Profil 8: Sportliche Jugendarbeit (Querschnittsaufgaben mit dem LSB)
Profil 9: Gewaltprävention (Querschnittsaufgaben mit dem LSB)

Übergreifende Themen und Services:
Öffentlichkeitsarbeit
Finanzen
Jugendbildungs- und Freizeitstätte der THSJ "Waldhof" Finsterbergen

Profil 1: Jugendbildung

  • Umsetzung der in den örtlichen Jugendförderplänen und im „Landesjugendförderplan 2012-2016“ formulierten fachpolitischen Herausforderungen, Bedarfe und Ziele in der außerschulischen Jugendbildung
  • Fortführung des Projektes der außerschulischen Jugendbildung „Gesundheitliche Jugendbildung“, insbesondere methodische Weiterentwicklung der bisher bearbeiteten Inhalte
  • Thematischen Aus- und Fortbildung von Multiplikatoren weiter durchführen
  • Finanzielle Unterstützung von Jugendbildungsmaßnahmen weiterhin sichern und ggf. ausbauen
  • Erhaltung der Rahmenbedingungen für Vereins-, Kreis-, Stadt- und Verbandssportjugenden
  • Information und Anleitung junger Menschen zum ehrenamtlichen Engagement in der jugendverbandlichen Arbeit
  • Sicherung der Quantität und Qualität der Ausschreibungen im Jahresprogramm und der Angebotsvielfalt

verantwortliches Vorstandsmitglied: Christian Zink

Profil 2: Jugendarbeit in Sport, Spiel und Geselligkeit

  • Fortführung des Projektes Spielmobil ist weiterhin notwendig
  • Die kostenlosen Einsätze für die Kreis- und Stadtsportjugenden (2 pro Jahr pro SJ), werden weiterhin gesichert
  • Zur Umsetzung des Projektes hat sich der Einsatz von Freiwilligen bewährt
  • Qualität der schriftlichen Vereinbarungen wurde erhöht
  • Qualitative Weiterentwicklung der Jugendarbeit in Sport, Spiel und Geselligkeit
  • Prüfung der Fortführung des Rahmenprogramms zum Rennsteiglauf-Juniorcross
  • Unterstützung von Projekten und Jugendsportangeboten mit inklusivem Charakter durch Schaffung eines eigenen Haushaltstitels

verantwortliches Vorstandsmitglied: Robert Fischer

Profil 3: Internationale Jugendarbeit

  • Qualitätssicherung und Weiterentwicklung der internationalen Jugendarbeit für die Thüringer Sportjugend und ihre Untergliederungen mit folgenden Aspekten:
    - Suche weiterer Fördermöglichkeiten in der internationalen Jugendarbeit
    - aufgabenteilige dezentrale Organisation und Durchführung von internationalen Maßnahmen fortsetzen
    - Qualifizierung von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern
  • Fortführung und Weiterentwicklung der Kooperation mit USEP Frankreich (Kinderbegegnungen für 8- bis 12 Jährige) und der UFOLEP Frankreich (Sportorganisation für Jugendliche ab 13 Jahre)
  • Jährliche Tagung der Projektträger auf Arbeitsebene
  • Fortführung der intensiven Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Französischen Jugendwerk bzw. der Deutschen Sportjugend im Interesse der Untergliederungen
  • Prüfung der Fortsetzung der Partnersuche für einen Jugendaustausch mit Israel
  • Fortführung des internationalen Jugendlagers beim Rennsteiglauf-Juniorcross mit zehn deutschen Teilnehmern nach neuem Modus

verantwortliches Vorstandsmitglied: Sarah Möckel

Profil 4: Jugenderholung

  • Unterstützung gezielter Vernetzung und Kooperation zwischen Maßnahmeträgern
  • Bindung der Vereins-, Kreis-, Stadt- und Verbandssportjugenden als verlässliche Kooperationspartner
  • Weiterführung der breiten Ferienangebote der Träger aus den Jugendleitungen  der Kreis- und  Stadtsportbünde, der Thüringer Sportfachverbände und  der  Vereine
  • Einsatz ausgebildeter und kompetenter Betreuer
  • Sicherung einer hohen Qualität bei der inhaltlichen Gestaltung von Jugenderholungsmaßnahmen

verantwortliches Vorstandsmitglied: Niels Bergner

Jugendprofil 5: Jugendverbandsarbeit

  • Arbeit mit dem Leitbild des Landessportbundes Thüringen und der THSJ
  • Fortführung der Umsetzung des „Strategiekonzeptes 2020“ des Landessportbundes Thüringen / Handlungsfeld 5 – Jugendarbeit
  • Weiterentwicklung der „Offensive 11“ zur „Offensive 12“ unter dem Blick der Stärkung der jugendverbandlichen Arbeit
  • Vertretung der THSJ im Landesjugendring Thüringen e.V.
  • Kontinuierliche und profilbezogene Vorstandsarbeit
  • Enge und bedarfsgerechte Kommunikation und Kooperation mit den Untergliederungen, insbesondere durch die Einbeziehung ihrer Verantwortungsträger über konkrete Patenschaften der Vorstandsmitglieder und gemeinsame Vorstandssitzungen vor Ort
  • Fortführung thematischer Regionalkonferenzen
  • Vertiefung des Dialoges mit Zuwendungsgebern und Partnern der THSJ
  • Vertretung der Interessen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen und  Ausbau der Lobby für Jugendarbeit im Sport im Landesjugendhilfeausschuss, in den örtlichen Jugendförderplänen und in den kommunalen Jugendhilfeausschüssen
  • Enge Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Jugendhilfeausschüsse in den Landkreisen und kreisfreien Städte
  • Ehrung und Auszeichnung von Menschen, die sich in der Jugendarbeit im Sport verdient gemacht haben
  • Entwicklung zeitgemäßer Formate zur Ehrung junger Engagierter
  • Fortführung des inklusiven Prozesses unseres Jugendverbandes

verantwortliches Vorstandsmitglied: Chris Rohmeiß

Profil 6: Junges Engagement

  • Fortführung und Weiterentwicklung von Partizipationsprojekten
  • Anregung, Begleitung, Betreuung und Unterstützung junger Engagierter auf dem Weg zum Ehrenamt durch Mitarbeit in Projekten und bei Maßnahmen
  • Qualifizierung von jungen Menschen im Rahmen von bestehenden oder an die Bedürfnisse der  jungen Menschen  angepassten  Aus- und Fortbildungssystemen sowie -inhalten
  • Verstärkte Nutzung des Kompetenz-Nachweises über den Landesjugendring Thüringen e.V. und die Thüringer Ehrenamtsstiftung
  • Unterstützung der Jugendleitungen der Kreis- und Stadtsportbünde bei Kooperationen mit Bildungseinrichtungen zur Gewinnung von Betreuern für Maßnahmen
  • Entwicklung eines Jugend-Unterstützer-Kits  - z.B. mit Videos, Plakaten und T-Shirts

verantwortliches Vorstandsmitglied: Paul Hecklau

Profil 7: Jugendsozialarbeit

  • Erweiterung des Profils um Teilaufgaben des erzieherischen Kinderschutzes nach § 14 SGB VIII
  • Thematisierung von Kinder- und Jugendarmut in Thüringen und Anstoßen von politischen Lösungen
  • Einforderung der Umsetzung des „Gemeinsamen Sozialen Wortes zur Kinderarmut in Thüringen“: Die THSJ will, dass in der Politik ein Umdenken stattfindet und mehr Ressourcen für Kinder und Jugendliche bereitgestellt werden!
  • Weitere Sensibilisierung und Aufklärung zum Thema „Kinderschutz“, Nutzung der Abrufangebote des Kooperationspartners LAG Kinder- und Jugendschutz
  • Sicherung und Unterstützung der Fachberatung der Untergliederungen in Zusammenarbeit mit dem Mitarbeiter für Kinderschutz des LSB
  • Weiterentwicklung der Arbeit als landesweite Trägerstelle für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Sport in Thüringen
  • Sicherung des Fortbestandes der Freiwilligendienste für die Thüringer Sportfamilie durch Lobbyarbeit im Bund und im Land
  • Kontinuierliche Betreuung der EST und Freiwilligen und Gewinnung neuer EST

verantwortliches Vorstandsmitglied: Stefan Gruhner

Profil 8: Sportliche Jugendarbeit

  • Mitwirkung der Vertreter der THSJ in den entsprechenden LSB-Gremien:
    - Präsidialausschuss Breitensport/Sportentwicklung
    - Beirat Kinder- und Jugendsport
    - Beirat Bildung
    - Beirat Sport und Inklusion
  • Einbringung jugendhilferelevanter Themen durch die THSJ-Vertreter in den Gremien
  • Fortsetzung der Unterstützung des Förderpreis‘ „Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte“

verantwortliches Vorstandsmitglied: Robert Fischer

Profil 9: Gewaltprävention

  • Fortführung bzw. Sicherstellung des Projektes „Sport zeigt Gesicht! Gemeinsam couragiert handeln“ zur innerverbandlichen Demokratiestärkung mit Bundes- und Landesförderung in Verantwortung des LSB auf der Grundlage der Bewilligung seitens der Bundeszentrale für politische Bildung
  • Gezielte Einbindung dieser Thematik in die jugendhilferelevanten Aktivitäten der THSJ
  • Weitere inhaltliche Ausdifferenzierung der Projektangebote und entsprechende Verbreitung in den Sportstrukturen Thüringens 
  • Motivation der Sportvereine zur Steigerung der Nachfrage von Projektangeboten
  • Initiierung eines Erfahrungsaustausches der Kreis- und Stadtsportbünde zu den im Rahmen der „Lokale(n) Aktionspläne“ bzw. „Partnerschaften für Demokratie“ (der Landkreise und kreisfreien Städte) umgesetzten Projektmaßnahmen
  • Ausbildung von „Demokratie- und Konfliktlotsen im Sport“ in Nord- und Südthüringen
  • Unterstützung von Sportvereinen, Kreis- und Stadtsportbünden sowie Sportfachverbänden in Konfliktsituationen durch Methoden der Konfliktvermittlung
  • Vertrauliche Beratung von Sportvereinen bei Problemsituationen mit antidemokratischem Hintergrund

verantwortliches Vorstandsmitglied: Anne Baier

Öffentlichkeitsarbeit

  • Weiterführung der Qualifizierung der Öffentlichkeitsarbeit  auf Grundlage des CD sowie des gemeinsamen Auftretens mit den Untergliederungen
  • Wirkungsvolle Öffentlichkeitsarbeit und konsequente Nutzung moderner Kommunikationsmedien und sozialer Netzwerke zur besseren Vermarktung von Maßnahmen der Jugenderholung der Untergliederungen (Onlineanmeldung und Suchfunktion)
  • Betreuung der Sportjugendseiten im „Thüringen-Sport“
  • Erstellung sämtlicher Informations- und Kommunikationsmaterialien
  • Implementierung der „Leichte(n) Sprache“ als ein unumgängliches Querschnittskriterium der Inklusion
  • Pflege und Ausbau der Nutzung des Internets durch Steigerung der Barrierefreiheit
  • Initiierung und Begleitung der Auftritte in den sozialen Netzwerken
  • Bereitstellung eines Werbemittel-Pools
  • Prüfung der Implementierung eines Mail-Tools im Verminet zur Übergabe von Informationen (Postfachmodell analog TFV)

verantwortliches Vorstandsmitglied: Ute Karger

Finanzen

  • Verbesserung der Planung und weiterhin gewissenhafter Umgang mit den zur Verfügung stehenden Mitteln
  • Sicherung der finanziellen Verlässlichkeit der THSJ für deren Untergliederungen in Zusammenarbeit mit allen weiteren Strukturen des LSB Thüringen, insbesondere durch kontinuierliche Abstimmungen mit der Deutschen Sportjugend zu den Freiwilligendiensten
  • Hinwirken auf die Erhöhung des Förderniveaus der Zuwendungsgeber zur Sicherung der personellen und materiellen Ressourcen der THSJ, insbesondere nach dem Wechsel der Landesregierung im Freistaat
  • Prüfung der gezielten Akquise von Drittmitteln bei Stiftungen, Bundesprogrammen und Spenden

verantwortliches Vorstandsmitglied: Ute Karger

Jugendbildungs- und Freizeitstätte der THSJ "Waldhof" Finsterbergen

  • Weiterentwicklung und Gestaltung der Jugendbildungsstätte der THSJ und ihrer Angebote auf der Grundlage der Vorgaben des Landesjugendförderplanes und in Kooperation mit der LSB Thüringen Sportmanagement GmbH
  • Weiterentwicklung von Strategien zur Umsetzung des Nachhaltigkeitsprinzips à alle Angebote müssen unter naturverträglichen Gesichtspunkten durchgeführt werden
  • Weiterführung des Beirates und einer Arbeitsgruppe auf Ebene Hauptamt
  • Weitere Intensivierung der Nutzung der Einrichtung durch die Untergliederungen der THSJ
  • Hinwirken auf die Einrichtung eines Investitionsprogramms für Jugendbildungsstätten im Landeshaushalt
  • Kontinuierliche Beantragung von öffentlichen Mitteln für Investitionen zur Verbesserung der  Infrastruktur der Einrichtung und zur weiteren Steigerung der Attraktivität
  • Hinwirken auf den Einsatz von öffentlichen Mitteln für die Unterhaltung der Einrichtung

verantwortliches Vorstandsmitglied: Ute Karger